Responsive Ad Area

Share This Post

Allgemein

Butter auf die Stulle! *

Gewerkschaften waren maßgeblich daran beteiligt, dass sich Arbeitsbedingungen verbessert haben. Sechs-Tage-Wochen, tägliche
Arbeitszeiten bis zu 12 Stunden, keine Altersversorgung, keine Krankenversicherung …  zur Zeit der Industrialisierung war das
normal. Ohne den Arbeitskampf der Gewerkschaften hätten sich die Politik und Unternehmer nicht bewegt, die heutige Arbeitswelt sähe deutlich anders aus.

Doch wie zukunftsträchtig ist das Modell des Arbeitskampfes aktuell unter sich ändernden Rahmenbedinungen?  Arbeit wird automatisierter,
weniger Menschen kommen zum Einsatz, es wird weniger Arbeit geben. Darüberhinaus werden andere Formen für Organisation ausprobiert. Alte
Strukturen werden durch neue ersetzt. Arbeit in der globalisierten und digitalisierten Welt wird komplett anders. Ist sie zum Teil
schon. Was bedeutet das für die Rolle der Gewerkschaften? Sind sie überflüssig? Oder im Gegenteil unersetzlich bei diesem historischen
Umbruch? Müssen sie sich ändern und wenn ja, wie?

In einer „Brotzeit“ haben sich die Teilnehmenden genau diese Frage gestellt: Was stehen eigentlich die Gewerkschaften zu Themen rund um die schöne, neue Arbeitswelt?  Welche Positionen und Ideen findet man dort? Welche Rolle können Gewerkschaften in einer neuen Arbeitswelt spielen? Verlieren Sie die Bedeutung, die sie historisch erworben haben? Welche Möglichkeiten eines neuen Rollenverständnisses gibt es? Weshalb Gewerkschafter nicht einmal direkt fragen und ins Gespräch kommen?

Ideen leben davon, dass man sie umsetzt.  Daher haben wir Gewerkschafter zu unserer nächsten Brotzeit eingeladen.  Wir hoffen auf interessante Zusagen. Natürlich sind wie immer alle Interssierten eingeladen, mit uns über dieses Thema zu sprechen. Zum Diskutieren, Ideen austauschen, um den Blickwinkel zu wechseln und auch mal eine andere Perspektive auszuprobieren.  Wie immer in lockerer Atmospäre bei einem Schnittchen und einem Schluck am Feierabend von 18.00 bis 20.30 Uhr.  Am 13.11.2017.  In den Wichmann-Hallen in der Sophienstraße. Hier der link zur kostenlosen Anmeldung, um die wir aus organisatorischen Gründen bitten.

Bisher waren unsere „Brotzeiten“ immer themenoffen, die Teilnehmer haben ohne vorgegebenes Programm ein oder mehrere Themen ihrer Wahl diskutiert. Diesmal versuchen wir einen „Themenabend“. Wir werden sicher mit beiden Varianten weiter experimentieren.

Wie immer ist unsere Brotzeit offen für alle Interessierten.

 

*Autorin dieses Beitrags ist unsere „Mitstreiterin“ Christine Müller von Gärtner Datensysteme. 

Ein weiterer Gedankenschub zum Thema „Rollenwandel der Gewerkschaften“ findet sich hier.

ACHTUNG! Wichtiger Hinweis: Aufgrund von Terminschwierigkeiten können wir diese Veranstaltung dieses Jahr nicht mehr durchführen. wir werden das Thema in 2018 aber sicher wieder aufgreifen.

Share This Post

www.martinlennartz.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Register