Responsive Ad Area

Werkstatt Next Work

Über uns

Auf dieser Seite stellen sich die Mitglieder der Initiative Werkstatt Next Work vor.

 

Anna KraatzAnna Kraatz Beraterin im Betrieblichen Gesundheitsmanagement bei der evers Arbeitsschutz GmbH.

Wir begleiten unsere Kunden in vielfältigen Prozessen und unterstützen diese insbesondere bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung. Auf diese Weise erhalten wir ständig neue spannende Einblicke in die Arbeitswelt von heute und suchen dabei immer neue Wege, die Arbeitswelt von morgen so zu gestalten, dass sich alle – Mitarbeiter*innen und Führungskräfte gleichermaßen – am Arbeitsplatz wohler fühlen, damit sich das volle Potenzial der Organisation entfalten kann. Next Work bringt Menschen in außergewöhnlicher Form in Kontakt miteinander und ermöglicht einen bereichernden Austausch zu den brandaktuellen Fragen moderner Unternehmenskulturen!

Anne Engell

Anne P. Engell, Leitung Kommunikation, Institut für Talententwicklung. Wir bringen Schüler mit Ausbildungsbetrieben und Hochschulen in Kontakt: siehe Website.

Die Werkstatt begeistert mich, weil wir alle aus anderen Branchen und Unternehmenskulturen kommen und damit bei unseren Aktivitäten viele Perspektiven Berücksichtigung finden. Das erfrischt und ist eine absolute Bereicherung.

 

Saskia Hoog

Saskia Hoog, Geschäftsführende Gesellschafterin Hoog und Partner Management Consulting, Cofounder und Marketingleitung von GEHOcab GmbH

Schon im Begriff Werkstatt finde ich mich mit meiner Art zu denken wieder. Es geht mir darum etwas Neues zu entwickeln. Dabei steht nichts Geringeres im Fokus als unsere Arbeitswelt von morgen. Wichtig sind mir dabei eine möglichst breite & gleichzeitig differenzierte Betrachtung und gemeinsame Erkenntnisprozesse abseits vom schwarzweißen Allerlei. Die VUCA-World kann auch regional gestaltet werden und das möchte ich mit anderen Nextworkern sehr gerne tun.

 

astrid-protraet gloystein

Astrid Gloystein, Projektmanagerin, Beraterin und Trainerin für Personal- und Organisationsentwicklung.

Mein Motto: „Arbeitswelten gestalten, denen andere gerne angehören wollen heißt: voneinander lernen und jeden Tag etwas besser werden.“ Darum engagiere ich mich so gerne in der Werkstatt, denn hier schaffen wir Reflexions-Räume für unterschiedliche Sichtweisen auf unsere Arbeitswelt, die Impulse geben und Mut machen, Dinge einfach mal anders zu gestalten.

 

selfie-cordes christian schiller40

Christian Cordes lehrt Informationsmanagement an der Technischen Universität Braunschweig, an der Hochschule Ostfalia sowie im Bereich kulturelle Bildung an der Akademie Remscheid. Das Schiller40 Coworking Space im Kulturwerk des Geschäftsbereichs Kultur der Stadt Wolfsburg ist seine Homebase von der er aus die Themenfelder Collaborative Working und Digitale Kultur vorantreibt. Er ist Vorstandssprecher der German Coworking Federation e.V – Bundesverband Coworking Deutschland und Mitglied in verschiedenen Arbeitsgruppen zum Thema Zukunft der Arbeit der Bundesministerien für Arbeit und Soziales und Bildung und Forschung.

 

Gizem Ercan

Gizem Ercan, Sozialwissenschaftlerin und Sängerin.

Was mich an der Arbeit in der Werkstatt NextWork fasziniert, ist mit einem Wort zu beschreiben: Dynamik.

Hier bin ich keine stille Beobachterin, sondern gestalte aktiv Veränderung. Das begeistert mich – in der Arbeitswelt von morgen Bewegung  schaffen!

Motto: „Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)

dsc_6188 Julian RäkeJulian Räke, Projektmanager bei der Allianz für die Region GmbH, Leiter des Centrums für Kompetenzbilanzierung Niedersachsen und Dozent an der TU Braunschweig zum Thema Kompetenzentwicklung. Siehe Webseite.

Die Werkstatt ist wichtig, weil wir (Menschen und Organisationen) uns in einem ständigen Wandel befinden. Es bedarf Orte um über diesen Wandel mit all seinen Facetten unvoreingenommen zu sprechen, zu diskutieren und Ideen zu entwickeln. So ein Ort/Raum schafft die Werkstatt, daher unterstütze ich dieses Format.

 

Katrportraet_sw Katrin Hoebbelin Hoebbel, Personalentwicklerin bei der Öffentlichen Versicherung Braunschweig

Bei der Werkstatt NextWork bin ich dabei, weil es ein wunderbares Netzwerk von anders und neu denkenden Menschen ist. Hier tauschen wir uns in sehr offener und vertrauensvoller Art und Weise abseits von bekannten Systemen
aus. Das empfinde ich als sehr inspirierend.

Mein Motto: „Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“ (Albert Einstein)

Martin Lennartz, selbstständigeml-sprungbrett2 Martin Lennartzr Coach und Berater, Markenzeichen: konstruktiver Irritierer. Weitere Informationen: siehe Webseite.

Ich mache in der Werkstatt NextWork mit, weil nur komplexe Netzwerke interessierter und neugieriger Menschen eine Chance haben, gute Ideen in einer dynamischen Welt zu entwickeln und sie zum Leben zu erwecken. Die Werkstatt ist ein wunderbarer Ort für Dialog, Diskurs und die Vernetzung von Menschen in der Region Braunschweig, die ihren Weg zu selbstbestimmter und sinngetriebener Arbeit finden und etwas anpacken wollen.

Mein Motto: Wer immer nur sieht, was er schon kennt, wird auch nur erfahren, was er schon weiß.

Silke Rodenbach,  Führungsberaterin SGB II                        Silke Rodenbach

Warum ich dabei bin? Es ist inspirierend, mit anderen über den Tellerrand zu schauen, aufzubrechen und gemeinsam neue Wege zu gehen!

Mein Motto: “Your time is limited, so don’t waste it living someone else’s life.” (Steve Jobs)

 

Stephanie V11-8-2016-33ieler, Personalentwicklung, Beratung, Mediation und Coaching
Ich bin dabei, weil ich Veränderungen liebe. Mir persönlich geht es um
aktive Gestaltung, kollegiale Beratung, um Inspiration, um den Austausch
von Erfahrungen und darum, Energie zu tanken.

Mein Motto: Egal was du machst, du musst es lieben. Vorbehaltlos

 

susanne-smykala susanne hilseSusanne Hilse, Personalleiterin und Marketing Manager bei der IT-Firma velian GmbH, die neue Wege des Arbeitens in Form von Holakratie und Conscious Business geht.

Viele bisherige Unternehmens- und Arbeitsstrukturen haben ausgedient und benötigen Veränderungen. Aus diesem Grund bin ich bei der Werkstatt NextWork dabei. Ich möchte dazu beitragen, dass sich die Denkweisen und Praxisansätze zum Thema neue Arbeitswelten und –strukturen mehr und tiefer bei den Menschen und Unternehmen etablieren. Denn jeder Einzelne von uns kann aktiv am Wandel der Arbeit mitwirken.

„And as we let our own light shine, we unconsciously give other people permission to do the same.“ (Nelson Mandela)

 

Andreas Schuster, Personalvorstand und Gründer von wirDesign, einer der Initiatoren der KreativRegion Braunschweig Wolfsburg, studiert an der HBK Braunschweig

Ich habe die Werkstatt NextWork mit ins Leben gerufen, weil mir der Austausch mit Interessierten und deren Meinungen sehr dabei helfen, den eigenen Weg zu finden. Um auch in Zukunft als hochqualifizierte Dienstleister in der Wissens- und Informationswirtschaft erfolgreich zu bleiben, wollen wir mit großen und mit kleinen Schritten unsere eigene Arbeitswelt verbessern.

Wir sind davon überzeugt, dass hierarchiefreie Teams auf Augenhöhe über die Unternehmensgrenzen hinweg die besten Lösungen für die Aufgabenstellungen der Zukunft finden werden – und Augenhöhe ist keine Halbtags-Haltung!

 

Andreas Selck, Gründer und geschäftsführender Partner von PE-Solution, Berater für Managementdiagnostik und Führungskräfteentwicklung

Unser Motto bei PE-Solution ist: „Wir beraten, wie wir arbeiten.“ … und schaffen so ausgezeichnete Arbeitsplätze: bei uns im Unternehmen und bei unseren Kunden.

Ich bin in der Werkstatt NextWork aktiv, um das, was mich in meinem Arbeitsalltag antreibt und begeistert, mit anderen zu teilen und in einem aktiven Netzwerk toller, kompetenter Menschen in unserer Region zu verankern.

Lost Password

Register